Das bei deutschsprachigen Gästen auf Korsika beliebte Feriendorf „Zum Störrischen Esel“ erhält einen neuen Direktor: Der Berner Iwan Schneider (57) aus Diessbach bei Büren übernimmt auf die kommende Saison das parkähnliche Feriendorf in Calvi in unmittelbarer Nähe eines 5 km langen Sandstrandes.

Iwan Schneider ist bestens vorbereitet auf die neue Aufgabe. Der gelernte Koch (Hotel Monopol St. Moritz) und diplomierter Hotelier & Restaurateur der Hotelfachschule Luzern arbeitete während den letzten vierzehn Jahren für die Hapimag Resorts in Portugal, Sizilien und in Flims in leitender Stellung. Zuvor holte er sich Erfahrungen auf Kreuzfahrtschiffen, in Russland und in Resorts von Aldiana an der Algarve und Robinson in Ägypten. Der neue Leiter des Störrischen Esels ist verheiratet und hat drei Kinder. Er steht einem Team von 65 Mitarbeitenden vor, die bis zu 420 Gäste in Chalets, Bungalows und Hauszelten betreuen. Auf dem sieben Hektar grossen mediterranen Naturpark befinden sich Kinderspielplätze, Theater, Schwimmbad, Velomietstation, Restaurant und Bars. Ein breit gefächertes Ausflugs- und Unterhaltungsprogramm vervollständigt das familienfreundliche Urlaubsangebot. Während der von April bis Oktober dauernden Saison erreichen die meisten Gäste aus der Schweiz den Störrischen Esel mit den direkten Helvetic Airways-Charterflügen aus Bern und Zürich.